Note „sehr gut“ für Werner Burger und „Pax vom Eichbaum“


Pohlheim: Auf dem vereinseigenen Übungsgelände „Auf der Viehheide“ fand am Samstag(6.11.)bei der Ortsgruppe Watzenborn-Steinberg im Verein für Deutsche Schäferhunde die Herbstprüfung statt – unter der Leitung der Vorsitzenden Petra Lehmann.

Zwölf Hunde, davon zehn Schäferhunde, ein Mix und ein Fox-Mix, stellten sich Leistungsrichter Günter Zabbee` (Borken). Als Helfer im Schutzdienst fungierte Dieter Weber, der auch neben Wolfgang Bergmann, Klaus Becker und Otto Will als Fährtenleger eingesetzt war. Leistungsrichter Zabbee` bescheinigte den Hundeführern einen sportlichen fairen Umgang mit den Hunden und nahm zu den einzelnen Hunden ausführlich Stellung.

Bereits vor der Prüfung stellte sich Frank Fischer dem Leistungsrichter, indem er die Hundeführerlizens erwarb und damit den Sachkundenachweis für die Begleithundeprüfung mit 54 Pkt. erreichte. In der Kategorie „Schutzhund 3“, in der Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst geprüft wurden Rüdiger Müller (Kirchen) mit „Dasko v.d. Neundorfer Flur“ (275 Pkt.), Bruno Klomfaß, (Wölfersheim) mit „Escha v. Salztalblick“ (267 Pkt.) und Michael Linke (Dickendorf) mit „Eros v. Irrbühl“ (279 Pkt.) der damit Tagessieger wurde.

Von der Ortsgruppe Watzenborn-Steinberg nahmen Werner Burger mit dem Schäferhund „Pax v. Eichbaum“ an der Prüfung für Fährtenhunde Stufe 2, bei der mindestens drei Stunden alte, 1800 Schritt langen Fremdfährte mit spitzen Winkeln und einem Bogen nach sieben Gegenständen abzusuchen war, teil. Er erreichte mit 90 von 100 Punkten die Note „sehr gut“. Dem Leistungsrichter stellten sich auch Karl-Heinz Baerbeler (Wetzlar) mit „Cathy v. Pallas Athene“, Sch H-1, Olaf Wilke (Schotten) mit „Lessy“, BH, Otto Will (Linden) mit „Janko von Perrolobo“, BH, Kerstin Witzel (Hungen) mit „Honey v. Irrbühl“, BH, Frank Fischer (Homberg) mit „Basra v. Zauberwald“, BH, Sonja Schartel (Linden) mit „Fenja v. Irrbühl“, FPR-1 und Ria Anderle (Hungen) mit „Ella v. Irrbühl“, FPR-1.

In der Abschlussbesprechung dankten die Vorsitzende und der Leistungsrichter allen Teilnehmern und Helfern auf dem Platz, im Gelände und in der Küche/Theke für ihren Einsatz, da ohne Sie eine Veranstaltung nicht ermöglicht werden kann.