Frühjahrsprüfung 9. Mai 2009

gruppe
Bei idealen Wetterbedingungen und sehr gutem Fährtengelände begann am Samstag um 8 Uhr die Frühjahrsprüfung der OG: Watzenborn-Steinberg.

Zum suchen starteten in Schutzhund-1, Walburga Volz-Queckbörner, OG: Watzenborn-Steinberg mit ihrem Bouvier „Balou von Assenrade“, Uwe Eminger, OG: Leun, mit dem Deutschen Schäferhund „Prad von der Eichendorfschule“ (86 Pkt.) und Klaus Becker, OG:Watzenborn-Steinberg, mit dem Deutschen Schäferhund „Nanna vom Wällerhorst“ (98 Pkt.).

In der Sparte Schutzhund-2 konnte Volker Fahldieck, OG: Allendorf/Lda. mit dem Deutschen Schäferhund „Xander von der Röderburg“, 90 Pkt. erreichen.pruefung
Otto Will, OG: Watzenborn-Steinberg mit dem Deutschen Schäferhund „Raiccoon`s Grappa“ (97 Pkt.) und Werner Burger. OG: Watzenborn-Steinberg mit dem Deutschen Schäferhund „Pax vomEichbaum“ (Höchstpunktzahl 100) startete in Schutzhund-3.
Die Fährtenhundprüfung 1 wurde von Andreas Waldmann,
OG: Watzenborn-Steinberg mit der Bordercollie-Foxterier-Hündin "Cariña" abgelegt mit der Note Vorzüglich (98 Pkt.)
Julian Santos OG: Burgsolms, mit dem Deutschen Schäferhund „Kai vom Wällerhorst“ erreichte 83 Punkte und die Note „Gut“ bei der FH-2.

Auf dem Übungsplatz folgte die Unterordnung, bei der nicht nur die Hunde frei bei Fuß gehen und ein Apportierholzpruefung bringen müssen, sondern auch abliegen unter Ablenkung usw.
Hier erreichten die Teilnehmer in ihren Sparten folgende Punktzahlen:
Walburga Volz-Queckbörner mit Balou – 84 Pkt., Uwe Eminger mit Prad – 84 Pkt.,
Klaus Becker mit Nanna – 88 Pkt., Volker Fahldieck mit Xander – 85 Pkt.,
Otto Will mit Grappa – 95 Pkt. und Werner Burger mit Pax – 87 Pkt. Nach einer Mittagspause stand für sechs Teilnehmer die letzte Prüfung an, der Schutzdienst.
Hier erreichten alle sehr gute Ergebnisse.
Walburga Volz-Queckbörner ( 93 Pkt.), Uwe Eminger (91 Pkt.), Klaus Becker (95 Pkt.), Volker Fahldieck (92 Pkt.), Otto Will (95 Pkt.) und Werner Burger (92 Pkt.).
pruefungNach dem obligatorischen Gruppenfoto kam es im Vereinsheim zu einer Abschlußbesprechung. Die Vorsitzende Petra Lehmann, die auch als Prüfungsleiterin fungierte, dankte dem Leistungsrichter der Landesgruppe Hessen-Nord, Günter Zabbee , das er der Einladung gefolgt ist, sowie allen Helfern wie Dieter Weber (Fährtenleger und Schutzdiensthelfer), Henning Pötz (Fährtenleger), Sonja Münch (Küche), Reinhard Münch (Theke), Bernd Funk und allen die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Allen Hundeführern wünschte Sie weiterhin Erfolge und viel Spaß beim Hundesport.
Leistungsrichter Günter Zabbee lies die Prüfung noch einmal Revue passieren und sprach mit jedem Hundeführer über die geleistete Arbeit mit seinem Vierbeiner. Er dankte auch allen Hundeführern für ihr faires und sportliches Vorführen der Hunde.
Die nächste Prüfung steht am 7.November an.